Rheinisches Revier und der Strukturwandel

Rede
vom 20.11.2018
Der nächste Beitrag zum Rheinischen Revier zeigt, dass nicht nur die Grünen „schrullige Träumer-Anträge“ stellen können, auch die SPD hat manchmal Visionen, die durchaus an grüne Öko-Fake-Projekte heranreichen.
 
Dies bewiesen die Genossen eindrucksvoll in der Plenarsitzung vom 14.11.2018 in ihrem Antrag zum Strukturwandel im Rheinischen Revier. Darin fordert die SPD so Einiges an Luftschlössern, von smarten Industrieparks und Klimasiedlungen bis zur klimaneutralen Smartcity ist alles dabei. Auch an hochsubventionierte neue Arbeitsplätze wurde gedacht, finanziert natürlich durch den Steuerzahler.
 
Unser energiepolitischer Sprecher Christian Loose kritisierte die Forderungen der SPD als wirtschaftsfeindliche Politik fernab der Realität und stellte klar, dass die AfD diese Verschwendung von Steuermitteln nicht unterstützen werde.

 

Beteiligte:
Christian Loose