Mehrfacher Brandstifter aus Velen gestoppt – Legte er Waldbrände, um Stress abzubauen?

Kleine Anfrage
vom 24.10.2023

Kleine Anfrage 2776

des Abgeordneten Markus Wagner AfD

Mehrfacher Brandstifter aus Velen gestoppt Legte er Waldbrände, um Stress abzubauen?

Am 5. Juni dieses Jahres konnte ein Mann aus Velen im münsterländischen Kreis Borken festgenommen werden. Ein Zeuge sah in der Nähe eines in Brand stehenden Waldes bei Ahaus ein Auto, welches auf den jungen Mann zurückverfolgt werden konnte. Bei der Vernehmung des Fahrzeugbesitzers gestand der 23-Jährige, neben dem Waldbrand bei Ahaus noch für weitere Brandstiftungen in trockenen Jahreszeiten in Waldgebieten verantwortlich zu sein, wie ein Polizeisprecher mitteilte.1

Bereits seit 2 Jahren soll der Mann in Velen Waldbrände gelegt haben. Zuletzt legte er zwischen Pfingsten und Anfang Juni 2023 mehrere Brände. Jeden einzelnen Brand legte er dann, wenn die Witterungsverhältnisse sehr trocken waren und das Holz gut brennen konnte. Als Motiv gab der 23-Jährige an, Stress abbauen zu wollen. Bei einer weiteren Tat sei „Geltungsdrang“2 der ausschlaggebende Grund gewesen. In diesem Fall rief er, nachdem er das Feuer legte, selbst den Notruf, um in einem besonders guten Licht dazustehen.

Insgesamt vernichtete der Mann 300 Quadratmeter Waldfläche durch seine Brandstiftungen. Die Einsätze haben oft „stundenlang“3 gedauert und fanden wegen der abgelegenen Einsatzorte unter besonders erschwerten Bedingungen statt, da vor allem die Wasserversorgung schwierig war. Zusätzlich mussten Auswärtige Feuerwehren mit Fahrzeugen, Personal und Drohnen die Einsatzarbeiten unterstützen. Einen persönlichen Bezug zur Feuerwehr habe der Täter nicht. Er wurde mittlerweile aus dem Gewahrsam entlassen und die Kriminalpolizei konnte ihre Ermittlungen abschließen, sodass die Staatsanwaltschaft nun die Anklage vorbereiten kann.4

Ich frage daher die Landesregierung:

  1. Wie ist der aktuelle Sachstand der polizeilichen und staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen zu dem oben beschriebenen Vorfall? (Bitte Tathergang, Vorstrafen des Tatverdächtigen, Straftatbestände, Staatsbürgerschaften des Tatverdächtigen, seit wann der Tatverdächtige im Besitz der deutschen Staatsbürgerschaft ist, Vornamen und Mehrfachstaatsangehörigkeit bei einem deutschen Tatverdächtigen und sonstige polizeiliche Erkenntnisse über den Tatverdächtigen nennen.)
  2. Wie oft kam es seit 2015 in NRW pro Jahr zu Brandstiftungsdelikten? (Bitte nach Ort, Anzahl verletzter Personen, Summe des entstandenen Sachschadens sowie Tätermerkmalen wie Alter, Geschlecht und Nationalität aufschlüsseln und bei Deutschen die Mehrfachstaatsangehörigkeit extra ausweisen.)
  3. Wie viele Quadratmeter Walfläche sind seit 2015 in NRW pro Jahr durch Brandstiftungsdelikte niedergebrannt? (Bitte nach Ort sowie Tätermerkmalen wie Alter, Geschlecht und Nationalität aufschlüsseln und bei Deutschen die Mehrfachstaatsangehörigkeit extra ausweisen.)
  4. Wie hoch ist die Summe der Einsatzkosten pro Einsatz, die insgesamt durch seit 2015 in NRW erfolgte Brandstiftungen entstanden ist? (Bitte nach Jahr, Ort, Summe des entstandenen Sachschadens aufschlüsseln.)
  5. Bei wie vielen der in Frage 2 erfragten Brandstiftungsdelikte konnte der Täter nicht gefasst werden? (Bitte aufschlüsseln nach Jahr, Ort und entstandener Summe des Sachschadens.)

Markus Wagner

 

MMD18-6494

 

1 https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/gezuendelt-weil-er-stress-hatte-polizei-schnappt-feuerteufel-85584306.bild.html.

2 Ebenda.

3 Ebenda.

4 Ebenda.

Beteiligte:
Markus Wagner